Wahrnehmung zur Situation auf dem Stellenmarkt


Der Corona-Virus hat den Schweizer Arbeitsmarkt schwer getroffen. Laut Personal Schweiz sind momentan ca. 30 % weniger Stellen ausgeschrieben als im Vorjahr. Gleichzeitig steigt die Arbeitslosenquote weiter an. Im August hat sich die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vorjahresmonat gemäss SECO um rund 52 % erhöht. Auch die Personalgewinnung bei Kohler & Partner hat einen kurzen Stillstand erlebt, als die Kundinnen kurzfristig ihre Prioritäten neu ordnen und sich mit Massnahmen zu Corona auseinandersetzen mussten. Jedoch sind nicht alle Branchen gleich betroffen. In der Bau- und IT-Branche herrscht nach wie vor ein grosser Fachkräftemangel. Die IT ist zudem eine Querschnittsfunktion, die es in jeder Branche braucht. Gleiches haben wir im Kader- und Führungsbereich festgestellt, solche Personen werden unvermindert stark nachgefragt. Die Positionierung von Kohler & Partner erwies sich bisher erfreulicherweise als robust gegenüber Krisen. Wir erleben momentan einen Anstieg an Suchmandaten wie auch an Bewerbungen in den erwähnten Branchen.

Wir stellen fest, dass man auf Bewerber- und Kundenseite offener gegenüber der Videotelefonie geworden ist. Besonders auf Kundenseite ist dies stark bemerkbar. Gegenüber der Anstellung einer Person, die man ausschliesslich per Video gesehen hat, bestehen allerdings nach wie vor grosse Vorbehalte. Für den Aufbau der sozialen Beziehung durch einen gemeinsamen Kaffee oder einen Rundgang durch die Räumlichkeiten, ist das persönliche Treffen unverzichtbar. Das Gespräch face-to-face bleibt also auch während der Coronazeit zentral für die Selektion der geeigneten Bewerberin. Gleichzeitig ist es auch für den Bewerber wichtig, sich einen ersten Eindruck über die Kultur und das Umfeld des zukünftigen Arbeitsgebers zu machen und bereits erste Arbeitskollegen kennenzulernen. Zudem merken wir bei Kohler & Partner, dass die meisten Bewerberinnen gerne zu einem Erstgespräch – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln – bei uns vorbeikommen, obwohl das Gespräch auch per Microsoft Teams möglich ist.

Personalgewinnung ist und bleibt viel Kommunikation und ein persönliches Treffen nach wie vor ein Bedürfnis von Unternehmen und Bewerbern – und als Ergänzung zur Videotelefonie oder anderen Kanälen eine Möglichkeit, die Bewerberin noch von einer anderen Seite her kennenzulernen.

Herzlich,

Jürg Widmer
Leiter Personalgewinnung und Partner

 




zurück